Was ist zu tun im Trauerfall?

  • Rufen sie als erstes den Hausarzt, den ärztlichen Bereitschaftsdienst oder den Notarzt an, dieser wird Ihnen die Todesbescheinigung ausstellen.
  • Wenden Sie sich danach an uns. Wir sind Tag und Nacht für Sie erreichbar und begleiten Sie bei allen weiteren Schritten.

Unterlagen die von uns benötigt werden:

  • Personalausweis der/des Verstorbenen
  • Familienstammbuch oder Heirats- /Lebenspartnerschaftsurkunde
  • Geburtsurkunde bei ledigen Personen
  • Bei Geschiedenen: Scheidungsurteil mit Rechtskraftvermerk
  • Bei Verwitweten: Sterbeurkunde des Partners
  • Rentennummer/n
  • Gesundheitskarte der Krankenkasse
  • Ggf. Schwerbehindertenausweis
  • Ggf. Versicherungspolicen z. B. Lebensversicherung oder ähnliches
  • Unterlagen über Bestattungsvorsorge / Sterbegeldversicherung
  • Unterlagen von vorhandenen Grabstätten
  • Kleidung
  • Ggf. Schmuck / Rosenkranz
  • Ggf. Foto (für die Gestaltung des Trauerdrucks oder für eine Trauerfeier)

Bei Spätaussiedlern / Vertriebenen benötigen wir abweichend:

  • Heiratsurkunde im Original einschließlich Übersetzung (beglaubigt)
  • Geburtsurkunde beider Ehegatten im Original einschließlich Übersetzung (beglaubigt)
  • Sterbeurkunde des Ehepartners im Original einschließlich Übersetzung (beglaubigt)
  • Spätaussiedlerbescheinigung
  • (Registrierschein)
  • Namenserklärung nach Bundesvertriebenengesetz (§ 94)

Wir sind für Sie da!
 

Telefon: 02552 - 61277

Free-Call: 0800 - 6161617

Wir sind für Sie da!
 

Telefon:
02552 - 61277


Free-Call:
0800 - 6161617